Neufassung von Jürgen Kaizik nach Motiven aus ÖDIPUS TYRANN und ÖDIPUS AUF KOLOLONOS von SOPHOKLES

Das ist keine Tragödie… das ist doch alles so komisch.
Schrecklich komisch ist das!

In diesem besonderen Fall haben wir uns für ein besonderes Vorgehen entschieden. Weil wir mit dem Thema von Anfang an am Puls der Zeit sind, wollen wir unser Publikum diesmal an der Entstehung daran teilhaben lassen – wie eine Aufführung erarbeitet wird, deren Ausgang noch nicht feststeht. Das Theater machts möglich!

MIT:

Aline DREYER (Regieassistenz, Schauspiel)
Stefanie EILIAS (Ausstattung, Schauspiel, Tanz)
Ines KRATZMÜLLER (Regie, Schauspiel, Tanz)
Max GLATZ (Schauspiel, Tanz)
Jürgen KAIZIK (Autor, Regie, Schauspiel)
Paul WIBORNY (Schauspiel, Tanz, Gesang)

Teresa MÜLLNER (Schlagzeug

page2image33536
page2image33696