III: DAS GEHEIMNIS DER SPHINX

ein Satyrspiel von Jürgen Kaizik

Die griechische Demokratie hat die Katastrophen und Krisen nicht überstanden. Populisten, Tyrannen, Spekulanten haben ihr die Fundamente abgegraben. Tiefe Widersprüche haben sie auch von innen her zerstört. In dieser Leere taucht die Sphinx wieder auf: Ein rätselhaftes Urwesen, das den Wanderer nach dem Wesen des Menschen frägt. Wer die Antwort nicht errät, wird erbarmungslos verschlungen. In einem entscheidenden Moment seines eigenen Dramas war der junge Ödipus ihr schon einmal begegnet. Seither hat er sein ganzes Wanderleben lang über die Antwort auf ihre Frage nachgedacht. Jetzt glaubt er die Antwort gefunden zu haben. Eine Antwort, die uns zurück in unsere Gegenwart bringt und zugleich das Satyrspiel beendet.

Aline DREYER (DIE EINE)
Stefanie ELIAS (ISMENE)
Max GLATZ (HÄMON)
Christoph HAGENAUER (DER ANDERE)
Jürgen KAIZIK (ÖDIPUS)
Ines KRATZMÜLLER (ANTIGONE)
Paul WIBORNY (KREON)

Peter KAIZAR (Komposition)