Paul Wiborny begann seine musikalische Ausbildung bereits in jungen Jahren bei den Altenburger Sängerknaben,bei welchen er einen Grundstock als Sänger erwarb und als Alt- und später als Basssolist unzählige Konzerte auf nationalen und internationalen Bühnen (u.a. Israel, Japan,Italien, Ungarn) sang. Später studierte er an der Universität für Musik und darstellende Kunst und am Josef Matthias Hauer Konservatorium Gesang. Neben seiner Tätigkeit als Opern- und Konzertsänger widmet sich Wiborny auch der Schauspielerei. In Stücken wie “Zu Dir Zu Gehen“, “Prometheus, gefesselt“, “Die Zauberflöte“, “La Bohème“,“Rusalka“, “Cenerentola“,  spielte er an der Neuen Oper Wien, am Stadttheater Klagenfurt , den Haydn-Festspielen Eisenstadt, den Salzburger Festspielen, der Pasinger Fabrik in München, dem Ateliertheater , dem brick5 Wien Rollen wie Papageno , Colline, Schaunard, Vodnik, Agamemnon, Alidoro, Prometheus, Leutnant Gustl uva.