… wenn ich nur einmal im Leben die Gelegenheit hätte einen Theaterabend zu verbringen – ich würde mir bluatschwitz blackbox aussuchen…

E. und R. Hausner, R&D Group Mineralogy

 

Sehr geehrter Herr Dr. Kaizik, sehr geehrte Frau Kratzmüller,

 

wieder nach Wien zurückgekehrt, möchte ich Ihnen – nachdem meine Freunde und ich während unseres Urlaubes in Altaussee bei zwei Produktionen dabeisein konnten – zu Ihrer Initiative gratulieren und Sie sehr ermutigen, diese – wenn irgendwie möglich – fortzuführen!

Darüber hinaus möchte ich gerne anfragen, ob und wenn ja – wo – Ihre Stücke in Wien zur Aufführung gelangen – gerne würde ich ja auch die anderen sehen wollen. Manche kommen doch erst jetzt zur Premiere!

Sehr begrüßen würde ich, wenn die Idee des „Philosophischen Salons“ – als Wiener Einrichtung – auch während des Jahres eine Fortsetzung finden könnte. Dafür müsste sich doch ein Raum finden können? Jedes Theater sucht doch nach neuen Initiativen?

E. Wurst, Med.Uni Wien

 

 

An die Initiatoren dieser Theateraufführungen!

Ich durfte letzten Samstag Ihre letzte Aufführung in dieser Saison – Wittgensteins Tod – sehen,
und möchte Ihnen für diese Leistung gratulieren und mir und Ihnen wünschen, dass diese

Initiative auf diese Art Theater mit philosophischem Inhalt, auch für die kommende Saison weitergeführt wird.

I. Bartel

 

Liebe Ines Kratzmüller,

ich darf Ihnen versichern, dass ich einen schönen Abend erlebt habe. Mir haben sowohl Stück als auch das ansprechende und doch außergewöhnliche Ambiente sehr gefallen. Schön, dass es im Salzkammergut auch abseits des klassischen Kulturtourismusevents auch so etwas gibt.

P. Faßhuber, Kulturbeirat BMUKK